Biogas CDM Projekt für die arme Bevölkerung im ländlichen Raum - SEDS

Beschreibung: 

Situation der ländlichen Bevölkerung
 
Der Distrikt Anantapur ist stark von Dürren gefährdet und seine natürlichen Ressourcen sind nahezu aufgebraucht. 98 % der ländlichen Bevölkerung nutzt zum Kochen Lehmöfen, die mit Holz befeuert werden, 90 % davon ist nicht erneuerbare Biomasse. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis das Holz aufgebraucht ist. Andere Brennstoffe wie Gas oder Kerosin sind für die arme Bevölkerung auf Grund ihrer hohen Preise allerdings keine geeignete Alternative. Das Ziel des Projektpartners SEDS ist es, den Ärmsten der Armen in dieser Gegend zu helfen. Indem sie unter anderem Biogasanlagen bauen, kann aus überwiegend Kuhdung und anderem organischem Abfall, Biogas gewonnen werden kann. 5.000 Haushalte in 121 Dörfern werden von diesem Projekt profitieren. Jede Familie mit Viehbesitz oder dem Willen Kuhdung zu sammeln, bekommt eine Biogasanlage, die vor Ort aus lokalem Material gebaut und mit landwirtschaftlichen Abfallprodukten gefüllt wird. Das entstehende Biogas wird in den Haushalten zum Kochen und zum Erhitzen von Wasser genutzt. Dies ersetzt die Befeuerung von traditionellen Öfen mit knappem Brennholz und schadstoffreichem Kerosin.
 
Vorteile der Biogasanlagen
 
Neben der Vermeidung von Abholzung und Emissionen sowie weniger Umweltverschmutzung durch ein besseres Abfallmanagement, verringert sich die Belastung der Frauen, die kein Feuerholz mehr sammeln müssen. Die Rußpartikel, die bei dem Verbrennen von Holz entstehen, entfallen, die Luftqualität in den Häusern und damit die Gesundheit der Familien verbessern sich. Da Biogas dreimal soviel Hitze wie Brennholz entwickelt, verkürzt sich die Kochzeit und Mütter haben wieder mehr Zeit für die Versorgung ihrer Kinder. Die Energieversorgung wird sichergestellt und als Nebenprodukt der Biogasanlagen fällt ein nährstoffreicher Dünger an, den die Familien für die Landwirtschaft nutzen können. Ein weiterer positiver Effekt sind die Arbeitsplätze die durch den Bau und den Erhalt der Anlagen geschaffen werden.

Ort: 
Distrikt Anantapur, Andhra Pradesh
Foto/Fotos: 
Beitrag zu den SDGs
Beitrag zu den SDGs
Projektträger/-Partner: 
Social Education and Development Society (SEDS)
Land: