Energieeffizente Kocher in Indien - Seva Mandir

Beschreibung: 

Situation in den Distrikten von Rajasthan

Über 61 % der Landfläche im indischen Staat Rajasthan ist Wüste. Das Kochen mit traditionellen Holzöfen ist für die Frauen fortwährend mühsamer, da sie immer längere Wanderungen auf sich nehmen, um Holz zu sammeln. Des Weiteren sind meist die Frauen und Töchter beim Kochen in den Hütten einer starken Rauchentwicklung ausgesetzt, der die Atemwege angreift und die Augen reizt.

Das Ziel des Projektes ist, den hohen Konsum von Brennholz durch energieeffiziente Kocher zu mindern. Zu diesem Zweck werden in 18.500 Haushalten die traditionellen Öfen durch energieeffiziente CHULIKA-Kocher ersetzt. Im Durchschnitt benötigt eine Familie dadurch 67,5 % weniger Holz.

Vorteile der energieeffizienten Kocher

Durch die sinkende Nachfrage nach Holz und die damit verbundene geringere Abholzung, wird der Rodung und Verwüstung lokal entgegen gewirkt. Durch den geringeren Holzverbrauch entsteht weniger Rauch beim Kochen, der die Gesundheit entlastet und die Emissionen verringert.
Die geringere Rauchentwicklung bedeutet außerdem, dass es zu weniger Atemwegs-erkrankungen kommt und zu einer verbesserten Gesundheitssituation. Besonders Frauen sind nicht mehr gezwungen, lange und viel schädlichen Rauch einzuatmen.
Ein weiterer Vorteil ist die Verbreitung neuer Technologien in der ländlichen Region, die zu neuen Arbeitsplätzen im Bereich der Herstellung und Wartung der Kocher führen.
 

Ort: 
Indien: Distrikte Kherwara und Rishabhdev, Rajasthan
Foto/Fotos: 
Beitrag zu den SDGs
Beitrag zu den SDGs
Projektträger/-Partner: 
Seva Mandir