Energieeffiziente Kocher in Lesotho

Beschreibung: 

Situation im ländlichen Berggebiet und Projektaufbau
 
Die überwiegende Fläche von Lesotho ist geprägt von Hochebenen, in denen bereits weite Teile des Buschwaldes abgeholzt sind. Der Klimawandel und die Übernutzung der Ressourcen gefährden zusätzlich die Lebensgrundlagen. 60 % der Menschen haben ein Einkommen von unter einem US Dollar pro Tag und nur geringen Zugang zu sozialen und ökonomischen Verbesserungen. Weite Wege mit schweren Lasten und Gesundheitsschäden, bedingt durch Rauchentwicklung über die ineffizienten traditionellen Feuerstellen, stellen für die Bevölkerung Probleme dar.
 
In den ländlichen Gebieten des Senqu-Flußtals startet die lokale Organisation SMARTD Anfang 2017 ein Pilotprojekt mit energieeffizienten Kochern. 1.000 Save80-Kocher, die in der Region bereits getestet wurden, werden über einen Zeitraum von zwei Jahren an Familien in 123 Dörfern ausgegeben. Haushalte, die die Safe80-Kocher nutzen, werden von SMARTD regelmäßig betreut und die Kocher zwecks Monitoring überprüft.

Lesotho hat auf Grund von Entwicklungsstand und Größe bisher kaum Erfahrungen in der Umsetzung von Klimaschutzprojekten und nur marginalen Anteil am weltweiten Kompensationsmechanismus. Das Projekt hilft dies zu ändern und erfährt die erste Anschubfinanzierung durch die Klima-Kollekte.

Vorteile der energieeffizienten Kocher

Mit den energieeffizienten Kocher verbrauchen die Familien ca. 80 % weniger Feuerholz (Save80). Zu den Kochern gehört die sogenannte Wonderbox, die mittels Rückhaltewärme Speisen über einen längeren Zeitraum warm hält. Beim Kochen reduziert sich die Arbeitszeit der Frauen, ebenso wie beim Holz sammeln. Die erste Pilotphase zeigte, dass die Rauchentwicklung vermindert wird, die Familien ihre Gesundheit schonen und Geld sparen. Somit hat das Projekt über den Schutz des Klimas hinaus positive Auswirkungen auf die Familien und Gemeinschaften.

Ort: 
Ländliche Gebiete im Senqu-Flußtal Lesotho
Kategorie: 
Foto/Fotos: 
Beitrag zu den SDGs
Beitrag zu den SDGs
Projektträger/-Partner: 
Southern Mountains Association for Rural Transformation and Development (SMARTD)
Land: