Policy Paper „Mobilität & Kirche“ – Handlungsempfehlungen zur nachhal=gen Mobilität für Landeskirchen und Diözese

Die bisherige Art der Mobilität führt zu Luftverschmutzung, Lärm, Flächenverbrauch und hohen Treibhausgasemissionen, die den Klimawandel erheblich vorantreiben. Es ist möglich und notwendig, die Mobilitätsbedürfnisse auf eine langfristig umweltverträgliche Weise zu realisieren und die Treibhausgasemissionen des Verkehrssektors drastisch zu reduzieren. Das Netzwerk "Mobilität & Kirche" hat von 2020 bis 2023 Vertreter:innen aus dreizehn evangelischen Landeskirchen und katholischen Diözesen zusammengebracht, um gemeinsam zu lernen, zu diskutieren und Lösungen zu entwickeln. Dabei wurden 20 Handlungspfade in vier Kategorien im Bereich Mobilität identifiziert, die für kirchliches Handeln auf allen Ebenen und an allen kirchlichen Orten relevant sind.

Zum Paper gelangenm Sie hier: 15-12-2023_MoKi_Policy_Paper_Endf.pdf (fest-heidelberg.de)

Jetzt CO2-Emissionen berechnen und kompensieren