Referent:in Bildung und Kooperationen (Elternzeitvertretung)

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Eigenständige Erstellung, Weiterentwicklung von CO2-Bilanzen, Beratungsgespräche zu Vermeiden, Reduzieren und Kompensieren, Konzeption und Durchführung von Workshops (digital und analog),
  • Mitwirkung bei dem An- und Verkauf von CO2-Zertifikaten inklusive Stilllegung bei den Gesellschafterhäusern,
  • Entwicklung von Bildungsmaterialien; Drittmittelakquise, Publikation von Artikeln, Buchbeiträgen,
  • Unterstützung der allgemeinen Aufgaben der Klima-Kollekte, z.B. Öffentlichkeitsarbeit, Marketing und Beantworten allgemeiner Anfragen, etc.


Wir bieten: Eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in dem sich dynamisch entwickelnden freiwilligen CO2-Kompensationsmarkt, die Mitarbeit in einem engagierten Team, eine angenehme Arbeitsatmosphäre, Flexibilität und die Möglichkeit, einen konkreten Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und an der Schnittstelle von CO2–Kompensation, qualitativ hochwertigen Projekten im globalen Süden, kirchlichem Hintergrund und langjähriger Erfahrung mit hoher Reputation mitzuwirken.

Ihre Voraussetzungen/Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium im Bereich Umwelt-, Wirtschafts-, Sozialwissenschaften oder vergleichbare Qualifikation,
  • Gute Kenntnisse des freiwilligen Kompensationsmarktes, Klimaschutz, Politik- und/oder Umweltbereich erwünscht, hohes Interesse ist Voraussetzung,
  • Kenntnisse im Bereich Entwicklungszusammenarbeit und kirchlicher Strukturen sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung,
  • Hohe analytische, kommunikative und organisatorische Fähigkeiten,
  • Ausgeprägtes Engagement, selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise sowie ein besonderes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Eigeninitiative und die Freude im Team zu arbeiten.


Beginn: ab April 2022 bzw. nach Vereinbarung.

Arbeitszeit und Vergütung: 50-75%, perspektivisch ist eine Aufstockung denkbar. Vergütung in Anlehnung an den TVöD nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD). Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Die Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche ist wünschenswert.

Arbeitsort: Berlin/Homeoffice

Wir freuen uns über Ihre elektronische Bewerbung bis zum 06.02.2022 (mit Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und Referenzen) per E-Mail an: bewerbung@klima-kollekte.de

Kontakt: Für Rücksprachen steht Ihnen Claudia Tober (Geschäftsführerin) 0176-80863870, tober@klima-kollekte.de und Rike Schweizer (Wissenschaftliche Referentin) unter 0176-23335813 zur Verfügung.

Referent:in freiwilliger CO2-Kompensationsmarkt

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Eigenständige Erstellung, Weiterentwicklung von CO2-Bilanzen, Beratungsgespräche zu Vermeiden, Reduzieren und Kompensieren, Konzeption und Durchführung von Workshops (digital und analog),
  • Mitwirkung bei dem An- und Verkauf von CO2-Zertifikaten inklusive Stilllegung bei den Gesellschafterhäusern,
  • Entwicklung von Bildungsmaterialien; Drittmittelakquise, Publikation von Artikeln, Buchbeiträgen,
  • Unterstützung der allgemeinen Aufgaben der Klima-Kollekte, z.B. Öffentlichkeitsarbeit, Marketing und Beantworten allgemeiner Anfragen, etc.


Wir bieten: Eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in dem sich dynamisch entwickelnden freiwilligen CO2-Kompensationsmarkt, die Mitarbeit in einem engagierten Team, eine angenehme Arbeitsatmosphäre, Flexibilität und die Möglichkeit, einen konkreten Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und an der Schnittstelle von CO2–Kompensation, qualitativ hochwertigen Projekten im globalen Süden, kirchlichem Hintergrund und langjähriger Erfahrung mit hoher Reputation mitzuwirken.

Ihre Voraussetzungen/Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium im Bereich Umwelt-, Wirtschafts-, Sozialwissenschaften oder vergleichbare Qualifikation,
  • Gute Kenntnisse des freiwilligen Kompensationsmarktes, Klimaschutz, Politik- und/oder Umweltbereich erwünscht, hohes Interesse ist Voraussetzung,
  • Kenntnisse im Bereich Entwicklungszusammenarbeit und kirchlicher Strukturen sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung,
  • Hohe analytische, kommunikative und organisatorische Fähigkeiten,
  • Ausgeprägtes Engagement, selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise sowie ein besonderes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Eigeninitiative und die Freude im Team zu arbeiten.


Beginn: ab April 2022 bzw. nach Vereinbarung.

Arbeitszeit und Vergütung: 50-75%, perspektivisch ist eine Aufstockung denkbar. Vergütung in Anlehnung an den TVöD nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD). Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Die Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche ist wünschenswert.

Arbeitsort: Berlin/Homeoffice

Wir freuen uns über Ihre elektronische Bewerbung bis zum 06.02.2022 (mit Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und Referenzen) per E-Mail an: bewerbung@klima-kollekte.de

Kontakt: Für Rücksprachen steht Ihnen Claudia Tober (Geschäftsführerin) 0176-80863870, tober@klima-kollekte.de und Rike Schweizer (Wissenschaftliche Referentin) unter 0176-23335813 zur Verfügung.

Jetzt CO2-Emissionen berechnen und kompensieren