Standpräsenz auf dem DEKT 2017

Jörg Böthling, Brot für die Welt

Standpräsenz auf dem DEKT 2017

Jörg Böthling, Brot für die Welt

Termine

Klimaschutz in Zeiten von Corona: CO2-Kompensation als Instrument für Klimaschutz und Armutsbekämpfung

Am Mittwoch, den 22.04.2020 von 11:00 - 12:00 Uhr findet das Webinar „Klimaschutz in Zeiten von Corona: CO2-Kompensation als Instrument für Klimaschutz und Armutsbekämpfung“ statt, das die Klima-Kollekte – Kirchlicher Kompensationsfonds veranstaltet.

Die Corona-Pandemie stellt den gesamten Globus vor akute und bedrohliche Herausforderungen ungeahnten Ausmaßes. Trotz dessen dürfen andere Krisen wie die Klima-Krise nicht in Vergessenheit geraten. Der Klimawandel bleibt auch weiterhin eine Bedrohung.

Nach der Reduktion und der Vermeidung von CO2-Emissionen ist der freiwillige Ausgleich eine handhabbare Möglichkeit, um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und Armut in Entwicklungsländern zu mindern. Die Kompensationsprojekte der Klima-Kollekte tragen zum Klimaschutz bei, indem sie entweder den Ausbau erneuerbarer Energien oder die Steigerung der Energieeffizienz unterstützen. Die Projekte dienen zudem der Armutsbekämpfung vor Ort und tragen so auch dazu bei, die von der UN definierten globalen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals, SDG) zu erreichen.

Bei dem Webinar möchten wir die Notwendigkeit des Klimaschutzes auch in Zeiten von Corona sowie einen Überblick über das Thema CO2-Kompensation zu folgenden Fragen geben:

  • Warum der Schutz des Klimas auch in Zeiten von Corona wichtig ist: Die Klimaschutzprojekte der Klima-Kollekte.
  • Welchem Prinzip folgt die Kompensation von Emissionen?
  • Wie erfolgt die Einsparung der Emissionen und wie wird der Ausgleich berechnet?
  • Wie ist die Zusammenarbeit mit den Partnerorganisationen vor Ort?
  • Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf die Klimaschutzprojekte aus?
     
    Referentinnen
  • Dr. Olivia Henke, Geschäftsführerin der Klima-Kollekte gGmbH
  • Kirsten Gade, Referentin für Klimaschutz und Emissionshandel des EWDE
     
    Das Webinar wird mit dem Anbieter ZOOM durchgeführt. Die Einwahldaten erhalten Sie nach der Anmeldung. Bei Rückfragen steht Ihnen Sina Brod, Referentin für Marketing und Kooperationen zur Verfügung.
     
    Bitte melden Sie sich jetzt bei Frau Brod unter brod@klima-kollekte.de an.

25.03.2020: Diskussionsveranstaltung (fällt leider aus und wird im Herbst nachgeholt)

Die BUND Naturschutz Ortsgruppe Goldkronach lädt zum Diskussionsabend ein am 25.03.2020 um 20:00 Uhr im Meister Bär Hotel, Bernecker Str. 4 in Goldkronach.
Auch bei intensiven Anstrengungen ist unser CO2-Fußabdruck noch zu groß. Wie können wir noch klimafreundlicher leben? CO2-Ausgleich kann eine Möglichkeit sein, nicht zu resignieren und dazu noch etwas zu bewirken. Diskutieren Sie mit Rike Schweizer, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Klima-Kollekte, über Sinn und Nutzen von CO2-Ausgleich.

Die Einladung im PDF-Format finden Sie hier.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

 

06.04.2020: Klima-Kollekte: Ablasshandel oder wirksamer Klimaschutz? (fällt leider aus und wird im Herbst nachgeholt)

Die Veranstaltung bietet einen Einblick in das Thema Klimaschutz, Klimagerechtigkeit und das CO2-Kompensationsprojekt "Klima-Kollekte". Sie gibt auch Raum für das Gespräch darüber, wie man aktiv werden kann im privaten und beruflichen Zusammenhang.

Die Veranstaltung startet mit einer kurzen Vorstellungsrunde der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Es folgt eine Einführung der Referentin Rike Schweizer in den Ansatz der gemeinnützigen GmbH „Klima-Kollekte“, gefolgt von einem Austausch über die Trias „Vermeiden – Reduzieren – Kompensieren“. Was macht die Qualität von Klimaschutzprojekten aus? Was spornt Privatpersonen und Organisationen an, einen Beitrag zu Klimaschutz und Armutsreduzierung zu leisten?

Termin: 06.04.2020

Uhrzeit: 17:30 – 19:00 Uhr

Ort: Katholische Akademie in Berlin, Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin

Eine Anmeldung ist erbeten.

Weitere Informationen finden Sie hier: Klima-Kollekte: Ablasshandel oder wirksamer Klimaschutz?

 

19.06.2020: Klima-Kreativ-Workshop

Die Klima-Kollekte bietet zusammen mit dem Verband der Evangelischen Studierendengemeinden in Deutschland (ESG) einen Kreativ-Workshop zum Thema Klima an. Die Studierenden in den ESGn/EHGn sind dazu herzlich eingeladen am Freitag, den 19.06.2020 von 11:00 - 16:00 Uhr im Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung, Caroline-Michaelis-Str. 1, Berlin.

Dr. Olivia Henke, Geschäftsführerin der Klima-Kollekte, wird einen Input zum Thema „CO2-Fußabdruck hier und weltweit, Klimagerechtigkeit und die Rolle der CO2-Kompensation“ geben. Im kreativen Teil des Workshops tauschen sich die Teilnehmenden über Erlebnisse in Bezug auf Klimaschutz und -wandel aus und es wird der Frage nachgegangen, welche Rolle jede/r einzelne übernimmt.

Die Teilnahme ist kostenfrei, für Getränke und Verpflegung wird gesorgt. Bei Interesse erfolgt die Anmeldung per Email direkt an die Bundesstudierendenpfarrerin Corinna Hirschberg (esgdontospamme@gowaway.bundes-esg.de) bis spätestens 29.05.2020. Wichtiger Hinweis: Da die Teilnehmendenzahl auf 20 begrenzt ist, ist das Eingangsdatum der Anmeldung entscheidend.

CO2-Fußabdruck und Klimagerechtigkeit - Von der Idee zur Praxis

Am 19. November 2020 bietet die Klima-Kollekte zusammen mit der Akademie der Versicherer im Raum der Kirchen von 11:00 bis 16:00 Uhr eine Schulung für MultiplikatorInnen in Kassel an.

In der Schulung „CO2-Fußabdruck und Klimagerechtigkeit - Von der Idee zur Praxis“ bieten wir MultiplikatorInnen an, sich umfassend zum Bereich CO2-Fußabdruck und Klimagerechtigkeit zu informieren und Wissen zu erlangen, um es in ihren Organisationen oder Kirchen weiter zu vermitteln.

Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeitende kirchlicher Organisationen, VertreterInnen kirchennaher Institutionen (z. B. Banken, Versicherungen), MultiplikatorInnen aus den Landeskirchen und Diözesen, der Caritas und Diakonie und findet in Kooperation mit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft (FEST) statt.

Die Zahl der TeilnehmerInnen ist begrenzt. Wenn Sie teilnehmen möchten, senden Sie Ihre Anmeldung bitte spätestens bis zum 30. Oktober 2020 per Mail an service@klima-kollekte.de.

Jetzt CO2-Emissionen berechnen und kompensieren