CCBD

Energiesparender Herd in Bangladesch

Frauen bei der Projektplanung in Indien
Thomas Hirsch

Frauen bei der Projektplanung in Indien

Bau eines energie-effizienten Herdes aus Lehm in Kenia

Christoph Püschner/Brot für die Welt

Solarlampe in Dalit-Haushalt in Indien

Energieeffiziente Kocher in Indien

Energieeffizienter Kocher in Indien

RDIS

Aktuelle Stellenangebote

Schön, dass Sie sich für eine Tätigkeit bei der Klima-Kollekte gGmbH interessieren. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen:

Aktuell suchen wir:

  • Eine:n Referent:in für den Markt freiwilliger CO2-Kompensation
  • Eine Elternzeitvertretung
  • Und bieten ab Frühjahr wieder Praktikumsplätze an.

Referent:in freiwilliger CO2-Kompensationsmarkt

Institution:

Die Klima-Kollekte gGmbH ist ein CO2-Kompensationsfonds von christlichen Kirchen, über den Organisationen, Institutionen, Unternehmen und Einzelpersonen ihre Emissionen ausgleichen können. Der Kompensationsbeitrag fließt in Klimaschutzprojekte im globalen Süden in den Bereichen erneuerbare Energien und Energieeffizienz und trägt auch zur Armutsbekämpfung vor Ort bei. Die Projekte fördern damit die Umsetzung der Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (SDGs - Sustainable Development Goals) der Vereinten Nationen (UN) und dienen der Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Eigenständige Erstellung, Weiterentwicklung von CO2-Bilanzen, Beratungsgespräche zu Vermeiden, Reduzieren und Kompensieren, Konzeption und Durchführung von Workshops (digital und analog),
  • Mitwirkung bei dem An- und Verkauf von CO2-Zertifikaten inklusive Stilllegung bei den Gesellschafterhäusern,
  • Entwicklung von Bildungsmaterialien; Drittmittelakquise, Publikation von Artikeln, Buchbeiträgen,
  • Unterstützung der allgemeinen Aufgaben der Klima-Kollekte, z.B. Öffentlichkeitsarbeit, Marketing und Beantworten allgemeiner Anfragen, etc.


Wir bieten: Eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in dem sich dynamisch entwickelnden freiwilligen CO2-Kompensationsmarkt, die Mitarbeit in einem engagierten Team, eine angenehme Arbeitsatmosphäre, Flexibilität und die Möglichkeit, einen konkreten Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und an der Schnittstelle von CO2–Kompensation, qualitativ hochwertigen Projekten im globalen Süden, kirchlichem Hintergrund und langjähriger Erfahrung mit hoher Reputation mitzuwirken.

Ihre Voraussetzungen/Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium im Bereich Umwelt-, Wirtschafts-, Sozialwissenschaften oder vergleichbare Qualifikation,
  • Gute Kenntnisse des freiwilligen Kompensationsmarktes, Klimaschutz, Politik- und/oder Umweltbereich erwünscht, hohes Interesse ist Voraussetzung,
  • Kenntnisse im Bereich Entwicklungszusammenarbeit und kirchlicher Strukturen sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung,
  • Hohe analytische, kommunikative und organisatorische Fähigkeiten,
  • Ausgeprägtes Engagement, selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise sowie ein besonderes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Eigeninitiative und die Freude im Team zu arbeiten.


Beginn: ab April 2022 bzw. nach Vereinbarung.

Arbeitszeit und Vergütung: 50-75%, perspektivisch ist eine Aufstockung denkbar. Vergütung in Anlehnung an den TVöD nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD). Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Die Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche ist wünschenswert.

Arbeitsort: Berlin/Homeoffice

Wir freuen uns über Ihre elektronische Bewerbung bis zum 06.02.2022 (mit Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und Referenzen) per E-Mail an: bewerbung@klima-kollekte.de

Kontakt: Für Rücksprachen steht Ihnen Claudia Tober (Geschäftsführerin) 0176-80863870, tober@klima-kollekte.de und Rike Schweizer (Wissenschaftliche Referentin) unter 0176-23335813 zur Verfügung.

Referent:in Bildung und Kooperationen (Elternzeitvertretung)

Institution:

Die Klima-Kollekte gGmbH ist ein CO2-Kompensationsfonds von christlichen Kirchen, über den Organisationen, Institutionen, Unternehmen und Einzelpersonen ihre Emissionen ausgleichen können. Der Kompensationsbeitrag fließt in Klimaschutzprojekte im globalen Süden in den Bereichen erneuerbare Energien und Energieeffizienz und trägt auch zur Armutsbekämpfung vor Ort bei. Unsere Projekte fördern damit die Umsetzung der Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (SDGs - Sustainable Development Goals) der Vereinten Nationen (UN) und dienen der Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Eigenständige Durchführung von Erstberatungen zu  CO2-Bilanzen, Kompensation, Klimamanagement, Mitwirkung am Bilanzierungs- und Beratungsangebot zur Reduktion von CO2-Emissionen,
  • Eigenverantwortliche Begleitung von Kooperationsanfragen, Vertragsmanagement und Angebotserstellung sowie Konzeption und Durchführung von dazugehörigen Workshops (digital und analog),
  • Eigenständige Entwicklung von Bildungskonzepten und Bildungsmaterialien, Akquise, Koordination und Durchführung von Bildungsveranstaltungen,
  • Eigenständige Akquise, Konzeption und Durchführung von Antragstellungen für Drittmittelförderungen, Fortführung bereits bestehender Drittmittelprojekte,
  • Eigenständige Betreuung des Fachausschusses und Netzwerkarbeit,
  • Eigenverantwortliche Mitwirkung an den allgemeinen Aufgaben der Klima-Kollekte, z.B. Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Veranstaltungen und Beantworten allgemeiner Anfragen, etc.


Wir bieten: Eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in dem sich dynamisch entwickelnden freiwilligen CO2-Kompensationsmarkt, die Mitarbeit in einem engagierten Team, eine angenehme Arbeitsatmosphäre, Flexibilität und die Möglichkeit, einen konkreten Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und an der Schnittstelle von CO2–Kompensation, qualitativ hochwertigen Projekten im globalen Süden, kirchlichem Hintergrund und langjähriger Erfahrung mit hoher Reputation mitzuwirken.

Ihre Voraussetzungen/Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium im Bereich Umwelt-, Wirtschafts-, Sozialwissenschaften, oder vergleichbare Qualifikation,
  • Gute Kenntnisse im freiwilligen Kompensationsmarkt, Klimaschutz, Bildungsmaßnahmen, Didaktik und/oder Umweltbereich erwünscht, hohes Interesse ist Voraussetzung,
  • Kenntnisse im Bereich Entwicklungszusammenarbeit und kirchlicher Strukturen sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung,
  • Hohe analytische, kommunikative und organisatorische Fähigkeiten,
  • Gute Englischkenntnisse,
  • Ausgeprägtes Engagement, selbstständige, eigeninitiative und sorgfältige Arbeitsweise sowie ein besonderes Maß an Verantwortungsbewusstsein und die Freude im Team zu arbeiten.


Beginn - Ende: April 2022 – Juni 2023

Arbeitszeit und Vergütung: 75%. Vergütung in Anlehnung an den TVöD nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD). Die Stelle ist als Elternzeitvertretung zunächst befristet.

Bitte senden Sie Ihre elektronische Bewerbung bis zum 15.2.2022 an: bewerbung@klima-kollekte.de

Arbeitsort: Berlin/Homeoffice

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung (mit Lebenslauf, Motivationsschreiben, Zeugnissen und Referenzen) per E-Mail an: bewerbung@klima-kollekte.de

Kontakt: Für Rücksprachen steht Ihnen Claudia Tober (Geschäftsführerin) 0176-80863870 und Katharina Bredigkeit (Referentin Bildung und Kooperationen) unter 030 65211-1956 zur Verfügung.

Praktikant:in

Institution:

Die Klima-Kollekte gGmbH ist ein CO2-Kompensationsfonds von christlichen Kirchen, über den Organisationen, Institutionen, Unternehmen und Einzelpersonen ihre Emissionen ausgleichen können. Der Kompensationsbeitrag fließt in Klimaschutzprojekte im globalen Süden in den Bereichen erneuerbare Energien und Energieeffizienz und trägt auch zur Armutsbekämpfung vor Ort bei. Unsere Projekte fördern damit die Umsetzung der Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (SDGs - Sustainable Development Goals) der Vereinten Nationen (UN) und dienen der Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene.

Ziel und Inhalt des Praktikums:

Ziel des Praktikums ist die Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit während öffentlicher Auftritte, bei Recherchearbeiten und der Produktion von Materialien sowie Erledigung von Verwaltungs- und Organisationsaufgaben. Außerdem erhält der Praktikant/die Praktikantin einen Einblick in die entwicklungspolitische Arbeit kirchlicher Vorhaben in Deutschland. Du sammelst Arbeitserfahrungen in einem vernetzten Umfeld zivilgesellschaftlicher Akteur:innen und erlebst eine abwechslungsreiche Tätigkeit im Bereich der Armutsbekämpfung und des Klimaschutzes.

Das Aufgabengebiet umfasst u.a.:

  • Mitwirkung in der Öffentlichkeitsarbeit und im Marketing, z.B. bei Online-Aktivitäten des Kompensationsfonds, Social-Media-Aktivitäten, Vernetzung im freiwilligen Kompensationsmarkt und christlichen Akteur:innen,
  • Mitarbeit bei Veröffentlichungen für den Kompensationsfonds, z. B. durch Recherche, die Erstellung von Grafiken und das Verfassen von Texten und Pressebeiträgen,
  • Unterstützung bei der inhaltlichen und organisatorischen Durchführung von Veranstaltungen,
  • Kund:innenkontakt nach Absprache, z. B. für die Berechnung von Emissionen,
  • Unterstützung bei Verwaltungs- und Organisationstätigkeiten.


Wir bieten:

Eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in dem sich dynamisch entwickelnden freiwilligen CO2-Kompensationsmarkt, die Mitarbeit in einem engagierten Team, eine angenehme Arbeitsatmosphäre, Flexibilität und die Möglichkeit, einen konkreten Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und an der Schnittstelle von CO2-Kompensation, qualitativ hochwertigen Projekten im globalen Süden, kirchlichem Hintergrund und langjähriger Erfahrung mit hoher Reputation mitzuwirken.

Und viel Erfahrung in der Praktikumsbetreuung.

Deine Voraussetzungen:

  • Studium in einem angrenzenden Fachgebiet, z.B. der Medien-/Kommunikations­wissenschaft oder aus dem Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit, Wirtschaftswissenschaften, Geographie etc.,
  • Interesse an der aktuellen Debatte zum Klimaschutz und an Themen im Bereich Nachhaltigkeit,
  • Erste Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit, z.B. in der Betreuung von Homepages,
  • Organisationstalent und gute Kommunikationsfähigkeit,
  • Gute Englischkenntnisse und
  • Sicherer Umgang mit den gängigen Microsoft-Office-Programmen, Kenntnisse in TYPO3 sind wünschenswert.


Rahmenbedingungen

  • Einsatzort: Geschäftsstelle der Klima-Kollekte in Berlin-Mitte und Homeoffice
  • Dauer: mindestens zwei Monate bzw. länger nach Absprache (39,5 Std./Woche)
  • Beginn: nach Vereinbarung
  • Aufwandsentschädigung: 500,00 € (brutto) pro Monat


Rückfragen und Bewerbung

Bei Interesse schicke Deine aussagefähige Bewerbung (alle Dokumente in einem PDF-Dokument, max. 2 MB) bitte per E-Mail an die Geschäftsführerin Claudia Tober (tober@klima-kollekte.de).

Rückfragen beantworten wir gerne unter info@klima-kollekte.de oder 030/65211-4001.

Jetzt CO2-Emissionen berechnen und kompensieren